Ein neues Äon zeichnet sich ab, und das Leben wird gefährlich und tödlich für den, der nicht mitwächst und sich weigert, durch Tod und Auferstehung zu gehen und neu zu werden, selbst wenn es die Mehrheit der Menschen ist, die den Schritt nicht tun will, sondern im Alten hängenbleibt.

Der Mensch muß sich innerer Mittel bedienen und in das Mysterium der Verwandlung eingehen, um selbst jenes Wachsen zu sein, das uns sonst in Angst versetzt, weil wir nicht begreifen, daß wir selbst das neue Zeitalter sind.


Maria Hippius - Gräfin Dürckheim



Mehr und mehr sehe ich im psycho-physischen Problem den Schlüssel zur geistigen Gesamtsituation unserer Zeit, und die allmähliche Auffindung einer neuen („neutralen“) psychophysischen Einheitssprache, die symbolisch eine unsichtbare, potentielle, nur indirekt durch ihre Wirkungen erschließbare Realität zu beschreiben hat, erscheint mir auch als eine unerläßliche Voraussetzung für das Eintreten des neuen (...) hieros gamos.


Wolfgang Pauli



Mythenbildende Kraft hingegen ist geschichtslos, ist keiner Herkunft und Entwicklung unterworfen; sie wirkt in unberechenbarer und unvorherzusehender Weise auf die Geschichte ein. Sie gehört nicht zur Zeit, sie ist zeitschaffend.


Daher hat sich in Endzeiten, in denen die historische Substanz erschöpft ist und nicht einmal die zoologische Ordnung der Spezies mehr garantieren kann, von jeher eine dumpfe, unausgesprochene Erwartung an sie geknüpft. Die Theologie versandet - sie weicht der Theognosis; man will von den Göttern nichts mehr wissen: man will sie sehen.


Ernst Jünger



Who knows, perhaps telos, perhaps Eros, moves the entire Kosmos, and God may indeed be an all-embracing chaotic Attractor, acting (…) throughout the world by gentle persuasion toward love.


Ken Wilber